Was es hier gestern an geburtstäglichen Kulinaria gab, wird heute durch Kreativa ergänzt – passend zum Creadienstag

Natürlich durfte eine…

IMG_1390

…Geburtstagskrone nicht fehlen… Wurde sie am Geburtstag noch verschmäht, musste sie heute schon mit zum Kinderturnen…

Dazu gab es natürlich auch das passende…

IMG_1392

…Geburtstagskleidchen. Hier von hintenvorne…

IMG_1391

…und hier von vornehinten – das ist nämlich bei dem Schnitt völlig egal!

Es werkelten aber auch die Geburtstagsgäste…

Blubberblasen

…Feuchtfröhlichen Spaß hatten sie an Blubberblasenbildern (mehr dazu bald im Blog der großen Liebe)…

Perlenzauber

…und Feinmotorik wurde bei Perlenfädeleien unter Beweis gestellt…

IMG_1388

…rechts das Geschmeide der kleinen Dame, links ein Kettchen für den Garten der großen Schwester…

Idiosynkrasie

…und auch die Großen hatten ihren Spaß…

Jetzt ist sie schon 3 Jahre und 2 Tage alt…hach…

Habt es bunt! Eure Nina

 

Advertisements

Wir freu’n uns so, dass es Dich gibt, dass Du geboren, vom Storch verloren, wir freu’n uns so, dass es Dich gibt, herzlichen Glückwunsch, Geburtstagskind…

Dies und noch viele andere Lieder hat gestern eine große Geburtstagsrunde für die kleine Dame gesungen. Mir wurde es in den letzten Tagen, gestern natürlich besonders, aber auch heute noch, sehr oft wässrig hinter den Kontaktlinsen. Aber es soll  in diesem Post nicht um ein rühriges Mamitier gehen, sondern um schnöde kulinarische Gelüste und Genüsse, denn davon gab’s ’ne Menge. Die nachfolgenden Photos erklären auch, warum wir in den letzten Tagen anderes zu tun hatten, als zu bloggen…

IMG_1269

… ganz ganz ehrlich? Der Geburtstagstischkuchen – da waren wir dann in der Nacht vorher zu platt und kraftlos – eine Backmischung… und die kleine Dame hat selbst…

IMG_1264

…ohne zu wissen, was sie tut, sortierend mitgewirkt… und ihr war es herzlich piepsegal, ob aus der Packung oder nicht. Hauptsache „Knöpfssen“! Und der Rest des Buffets war auch nicht zu verachten, haltet Euch fest, oder notiert schonmal eine Einkaufsliste…

IMG_1262

…Streifenpudding mit versunkener Himbeere…

IMG_1288

…Feta im Brotkringel (die gab’s auch noch mit Brat- und Wiener-Würstchen)…

IMG_1289

…die äußerst gefährlichen (wenn frisch aus dem Ofen kommend mit einem Glas Milch getrunken…) New York Chocolate Chip Cookies frei nach dem Buch „Das hab ich selbstgemacht“ von Susanne Klingner, die ich folgendermaßen abgewandelt habe:

  • 400g Weizenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 1/4 TL Natron
  • 1 TL Salz

durcheinandermengen

  • 200g Butter mit
  • 1 Päckchen Vanillezucker und
  • 400g Zucker
  • und 2 Eiern

verrühren und die Mehlmixtur dazugeben. Und nun kommt’s:

500g Schokolade mit mindestens 60%igem Kakaogehalt in grobe Stücke hacken und dazugeben. Dem Teig mindestens einen Tag lang im Kühlschrank) seine Ruhe lassen. Je nach Größenwunsch Kugeln formen, platt drücken und für 14-15 Minuten bei 160° Umluft backen. Das Originalrezept gibt’s übrigens hier.

IMG_1291

…Erdbeerkuchen mit ohne alles, äh, naja, mit Fliege…

IMG_1292

…die Zitronenbutterschweinerei

IMG_1290

…meinen weltallerliebsten Rhabarberkuchen, und der geht so:

  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 1 Bio-Zitrone (Schale und Saft)
  • 1 Prise Salz
  • 500g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/8 Liter Milch

Butter und Zucker rührt Ihr schön schaumig und gebt dann die Eier nach und nach dazu. Dann die abgeriebene Zitronenschale, den Zitronensaft, Salz, Vanillezucker, Mehl und Backpulver nach und nach unterrühren. Zum Schluß die Milch hinzufügen. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen,

  • 500-1000g Rhabarber

waschen, abziehen, in kleine Stückchen schneiden und auf dem Teig verteilen.

Das Ganze wird noch getoppt durch die Streusel:

  • 200g Mehl
  • 125g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 125g Zucker
  • 1Päckchen Vanillezucker

Einfach mit dem Handrührer vermengen auf den Kuchen streuseln und bei 180° Umluft ca. 30 min backen.

Ob Ihr jemals wieder einen anderen Rhabarberkuchen backt… ich glaube nicht…

IMG_1294

…Erdbeeren ohne Kuchen…

IMG_1295

…Eis im Becher…

IMG_1297

…Blumen im Becher…

IMG_1303

…Kuchen in der Eiswaffel…

IMG_1386

…dürfen auf keinem Buffet fehlen… die schwedischen Hallongrottars

IMG_1387

…und der klägliche Rest der 50 Cake Pops, die die kleine Dame und die große Liebe liebevollst dekoriert haben…

IMG_1385

…zu guter Letzt: Konfitorte! Die Torte, die Tante Hajo als Stachelbeertorte zu meiner Konfirmation gebacken und uns in diesem Jahr, 24 Jahre später zu Ostern kredenzt hat. Ein Gaumenschmaus sondergleichen (bei uns auf Kleindamenwunsch hin als Kirschtorte) und der Grund dafür, dass ich diesen Mammutpost doch bei noz! verlinke! Die große Liebe hat mit übrigens in diesem Moment offenbart, dass wir diese Torte nächsten Sonntag mit frischen Erdbeeren backen werden… heidewitzka!

Und so geht’s:

  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Diesen Teig in zwei Springformen (wenn vorhanden 26er und 28er) aufteilen.

  • 4 Eiweiss mit
  • 160g Zucker

schlagen, und auf beide Böden streichen. Je

  • 50g Mandelblättchen

darauf verteilen.

bei 175° ca 25 Minuten jeden Boden backen. Den kleineren, für oben bestimmten Boden sofort, vor dem Erkalten, in 16 Stücke schneiden.

Auf den unteren Boden

  • 1 Glas angedickte Kirschen, Stachelbeeren oder was auch immer
  • sowie 400ml  gesüßte Schlagsahne (evtl mit Sahnesteif)

verteilen. Die 16 „Deckelstücke“ darauf anrichten.

IMG_1372

So, das war der erste Teil der Geburtstagsberichterstattung. Und ich muss nun doch noch einmal auf den Eingang zurückkommen, denn etwas will noch geschrieben sein. Etwas, was die große Liebe gestern bei der Geburstagsliederrunde sagte… dass es uns beide mit großer Dankbarkeit erfüllt, den dritten Geburtstag unseres zweiten Kindes feiern zu dürfen. Das ist nicht selbstverständlich…

Jetzt aber ran an die Backöfen! Alles Liebe, Eure Nina

12 von 12 im Juni…

12. Juni 2013

Heute…

IMG_1072

…habe ich auf den Kalender geschaut…

IMG_1073

… habe ich mich auf mein derzeitiges Lieblingsfrühstücksbrot  gestürzt! Frischkäse mit Lemon Curd! Noch in der Kaufvariante, aber demnächst will ich’s selbst versuchen… Auch wenn mir die Vorstellung Marmelade mit Fett und Ei nach wie vor etwas suspekt ist…

IMG_1075

…ist auf dem Weg zur Arbeit ein Feldhase vor mir geflohen…

IMG_1077

…habe ich eine hasenmäßig köstliche Vorspeise serviert bekommen…

IMG_1085

… habe ich mich der Gruselbauschuttecke unseres Gartens gewidmet…

IMG_1089

…bin ich ihr nach dem Aufschrecken unzähliger Achtbeiner (ein Riesenexemplar davon an meiner Hose…) ein bißchen Herrin geworden… hier wird demnächst ein Himbeertraum entstehen…

IMG_1088

haben die kleine Dame und ich die Figuren mit Nudeln mit Butter versorgt. Das Krümelmonster ergötzt sich an Kekssuppe…

IMG_1090

…haben wir vom Liegestuhlpicknick fast nix übriggelassen…

IMG_1092

… haben wir unsere alltägliche  Spazierrunde gedreht…

IMG_1097

… und bei den Kastanien Verstecken gespielt.  Amsel, Kuckuck und Sonne haben beim Suchen geholfen…

IMG_1084

…habe ich am Abend bedauert, nicht beim Konzert der großen Liebe dabeisein zu können…

IMG_1099

…bin aber dafür mit einem anderen Projekt ein Stückchen weitergekommen: Entscheidung: der Ottobrezuschnitt wird  umgecycelt und ein Geburtsagskleidchen mit geringerem Stressfaktor darf entstehen. Zugeschnitten ist’s jetzt!

Das waren meine 12 von 12! Wer wissen möchte, was das ist oder wie die Anderen ihren Tag so verbracht haben, schaue einfach bei Caro! Habt eine gute Nacht, Eure Nina

 

Staatsstück!

10. Juni 2013

Wie Sonntag schon angedeutet: Ich habe meinen ersten Nähkurs gemacht. Mithilfe so eines Lockgutscheins einer bekannten Website auch noch zum Dumpingpreis, incl. Schnittmuster und Verpflegung. Zu letzterem kamen wir aber gar nicht groß, haben wir doch alle drei (zwei Kursteilnehmerinnnen hatten abgesagt und so konnten wir uns richtig ausbreiten!) fieberhaft an unseren Projekten gewerkelt.

Und was habe ich gelernt?

Dass das, wovor ich mich so gerne drücke wie stecken, bügeln, SORGFALT, echt auch mal sein darf und ich für diese ganze Futzelei mit einem Prachtstück belohnt werde… Mein Prachtstück ist zwar lange noch nicht fertig, aber ich zeige es Euch trotzdem schon einmal:

IMG_1068

…ein kleiner Kindermantel-Ausschnitt von hinten…

IMG_1067

…die Rückseite mit Raffung (!!!)…

IMG_1066

…und von vorne mit Taschen und Reißverschluss und ganz ohne Mogelei…

Die Kurzwarenkatze war wirklich genial in ihren Erklärungen und ihrer Genauigkeit und hat noch dazu einen toll sortierten Laden in der großen Stadt. Ich freue mich schon sehr darauf, mit der kleinen Dame im fertigen Herbstmäntelchen dort wieder aufzutauchen…

Jetzt kommt aber erstmal der Sommer und mit dem Sommeranfang der Kleindamengeburtstag. Und auch wenn ich zähneklappernd vor der Ottobre stehe, ich will’s ja jetzt schon schaffen, das Geburtstagskleidchen. Immerhin habe ich es heute…

IMG_1069

…zugeschnitten und…

IMG_1071

…bestickt… über weitere Schritte halte ich Euch auf dem Laufenden…

Habt es schön, ich verlink mich noch beim Creadienstag und bin gespannt, was ihr so gezaubert habt! Eure Nina

…spaziert nun durch’s Rheinland! Die Bonnfreundin hat soeben einen Haufen Photos geschickt, und da Ihr ja hier schon davon erfahren habt, soll Euch das Prachtstück natürlich nicht vorenthalten werden:

Meerschwein

Großartig, oder? Und ich glaube, in Bonn schwelt schon so ein kleines Nähfieberchen…

Ich hab mich heute auch plattgenäht – bei meinem ersten Nähkurs! Es war ganz toll und ich berichte bald ausführlicher davon – jetzt lockt mein Bett gar zu sehr… in diesem Sinne wünsche ich Euch eine erholsame Nacht, vielleicht blinzelt ja auch…

IMG_0205

…Mond um die Ecke…

(dieses Photo wabert schon seit Wochen durch meinen Blogphotoordner und ich muss jetzt doch endlich einmal meine Freude teilen, dass meine kleine neue Kamera auch „Mond kann!“) Wieder was verwurstet. Gut. Schlaft schön, ihr alle! Eure Nina

Draußen…

5. Juni 2013

…sind wir gerade ausschließlich anzutreffen. Sonne, Sonne, Sonne tanken! Das Bloggen kommt zu kurz, das Nähen auch… Dabei naht der Kleindamengeburtstag… Eben habe ich ein Haarband (wir sind jetzt in der Phase: Pony wächst, Haarspangen werden verachtet, aber Patentante A. die Erste  trug ein Haarband und das fand die kleine Dame bannig interessant) genäht. Ist noch nicht photographiert. Kommt vielleicht noch. Ist auch echt nur hingerotzt zum Ausprobieren… Aber wen ich Euch noch nie gezeigt habe, ist…

IMG_1031

…diese kleine Mitbewohnerin (zu Weihnachten (!!!) von der großen Liebe und mir gewerkelt)! Sie durfte heute zum ersten Mal mit nach draußen. Die Bauchlandung im Dreck blieb nicht aus und ich glaube, es muss mal eine ordentliche Gartenplastikpuppe an Land gezogen werden. Wunderbarer Waldorfkram hin und her – manchmal ist praktisch auch nicht übel. In Omiopis Kellerfundus dürfte da bestimmt noch etwas sein…

IMG_1040

…Sonnensternchen auf dem Wasser haben wir heute bewundert!

IMG_1062

…Sämlinge in die freie Wildbahn entlassen…

IMG_1064

…und die von einer Patientin überreichten 12 Tomaten- und 2 Gurkenpflanzen in Beeten und Kübeln verstaut… Mit Graschnitt untendrin (damit die Wurzeln es schön warm haben), einer Portion glücklicher Bio (!!!)-Hornspäne (wollt Ihr’s wissen? geschrotete Hörner und Klauen vom Schlachtvieh, in der Regel vom Rind…)und ganz viel Liebe… das wird ein Tomatensommer…

Und am Abend dann…

IMG_1065

…ein wunderbares Päckchen von der Flensburgfreundin ausgepackt. Mit lauter Geburtstagsherrlichkeiten für das Kleindamenfest aus dem dänischen Tüddel-Laden, den es ja nun auch in unserer Nähe (siehe letzter Post) gibt. Heissa, was ein Spaß! In diesem Sinne fröhlichbunte Grüße von Eurer Nina

Ich war heute in Hildesheim, um im holländischen Lieblingsladen die tollen Gummistiefel, sowie Geburtstagsfestgagdgets für die kleine Dame zu erstehen. Kaum aus dem Parkhaus heraus, schlugen meine Augen fast Kabolz und mein skandinaviensehnsüchtiges Herz machte einen doppelten Freudensprung: Nur wenige Meter vom holländischen entfernt, steht jetzt der dänische Lieblingsladen mit dem Raubtierschriftzug. Unfassbar – so nah! Juchhei! Juchhe! Juchheissassa! Ich hab den ganzen wunderbaren Tand noch nicht photographiert – nach dem Geburtstag dann…

Ich befand mich nun also zwischen Dänemark und Holland, als mir plötzlich jemand von hinten auf die Schulter klopfte. Eine Begegnung, über die ich mich sehr sehr gefreut habe, wir hatten uns seit etwa vier Jahren nicht mehr gesehen.  Das Besondere an dem Wiedersehen war der Satz: Und weisst Du, woran ich Dich so schnell erkannt hab (beachtet nochmal den Satz: mir wurde von hinten auf die Schulter getippt!)?

An Deiner Tasche!

Dafür ist das Bloggen also auch gut. Um ganz schnell wiedererkannt zu werden…

Die Meerschweinchentasche stößt bei ganz vielen auf Wohlgefallen, und die gerade bei uns zu Besuch weilende Bonnfreundin…

IMG_1016

…näht sich nun auch eine! Seht Ihr übrigens, was sich unter dem Taschenstück befindet?

Mit stolzgeschwellter Brust darf ich es in die Welt hinausrufen:

Ich habe es geschafft! Ich habe mein erstes Schnittmuster aus der finnischen Schnittmusterzeitschrift (darf ich die im Blog eigentlich nennen?) auf Schnittmusterpapier übertragen. Und das zu nachtschlafender Zeit.

IMG_1015

Ihr dürft Euch jetzt den Kopf zerbrechen, was daraus nun wird!

Habt noch eine schöne Restnacht! Eure Nina