Wir waren mal wieder im 3-Generationenpaket unterwegs – die kleine Dame, ihre Omi und ich!  Zum 9. Mal bei der kulturellen Landpartie im Wendland.

Wir haben 3 Jahreszeiten erlebt: Freitag-Hochsommer, Samstag-Herbst, Sonntag-Frühling, Kunst geguckt, in weltallerschönsten Gärten Kaffee getrunken, unser Tempo zugunsten der kleinen Dame gedrosselt und Schaukeln gesucht…

IMG_0718

…mit Kunst gespielt…

IMG_0779

…köstlichst gepicknickt…

IMG_0722

…einem Schwein im Boot zugewinkt…

IMG_0733

…Dannenberger  Yarnbombing entdeckt…

IMG_0734

…ein Dachschwein bestaunt…

IMG_0737

…in unserer Ferienwohnung einen zauberhaften Gartenstrauss geschenkt bekommen…

IMG_0749

…regelmäßig Nachbars Schweine besucht…

IMG_0764

…Schweine geritten (angetrieben durch Radlerwadeln)…

IMG_0767

…eine vom Weg abgekommene Schnecke gerettet…

IMG_0777

…und gefühlte Abermillionen Schirmchen in die Welt geschickt!

Schön war’s! Sehr sehr sehr schön! Habt es ebenso! Eure Nina

Advertisements

Dienstag haben die kleine Dame und ich die kleine Freundin besucht und waren mit ihr gemeinsam beim Frühlingssingen ihres großen Bruders. Und was für eine Überraschung: Alles bunt! Alles yarngebombt!

 IMG_0210

Mein Highlight: Der Mülleimer – der sollte in Serie gehen!

 

 

IMG_0207

…Zäune…

IMG_0208

…eine kuschelige Bank…

IMG_0209

…noch mehr Bänke…

 

IMG_0212

…Poller…und noch viel mehr…

Es war toll und so schön bunt! Und kommt in meine Sammlung! Habt es auch bunt und schön! Eure Nina

… hier die Fortsetzung von vorgestern… ohne Worte…

…die große Liebe hat ein bißchen mehr darüber geschrieben…

 

 

 

 

 

Aus aktuellem Anlass…

4. August 2012

…nach unserem wunderbaren Zoobesuch gestern, sind wir auf dem Heimweg noch zum Bad Nenndorfer Bahnhof gefahren, um für die Bestfreundin das Rückfahrticket in den Süden zu kaufen…

Mir hat’s dort den Atem verschlagen, was die Initiative Bad Nenndorf ist bunt auf die Beine gestellt hat und ich bin mit Ganzkörpergänsehaut durch die Straßen gefahren… Dieses verschlafene Kurstädtchen mit einem Einwohneraltersdurchschnitt von gefühlten 85 Jahren hat heute ein großes Fest gefeiert und Großes erreicht – schaut mal hier

Ich mag da jetzt gar keine Worte drüber verlieren, die Bilder sind glaube ich bunt genug! Wenn ich morgen die Bestfreundin am Bahnhof abgeliefert habe, knipse ich vielleicht noch detailfreudiger…

Morgen gibt’s noch einen Nachschlag…

12 von 12 am Tagungstag….

12. November 2011

…Himmel, was photographiere ich bloß am Tag einer Fortbildung…??? Die Frage hat mich ja schon vor genau einem Monat beschäftigt… Nun denn: DAS photographiert man am Tag einer Fortbildung (die man sich mit der großen Liebe teilt, weil die Babysitter-Omi im Süden weilt…):

…zum ersten Mal in diesem Jahr…

…Brötchen holen und alles ist bereift…

…das ist doch mal ein netter Tagungsort…

…die kalte Schlacht am heißen Buffet…

…juchhu!!! Es gibt einen Wickelplatz!!!

…November in Bad Nenndorf…

…ich fasse es nicht: Yarnbombing in Bad Nenndorf…

…beim Heimkommen mit der kleinen Dame den Riesenmond bestaunt, der sich hier nur als winziges Pünktchen zeigt – aber in echt: gänsehäutigschön!

…vorm Insbettbringen noch einen Bilderbuch-Mond entdeckt…

… Jaaaaaa!!! Die große Liebe hat dran gedacht und mir den Discountertacker gekauft!!!!

…gestern gestickte Rasselpüppchen gestopft…

…und nebenbei meine erste Susalabim – Maria gestickt!

Das war’s für heute – mehr davon bei Draußen nur Kännchen!!!

Quittenwahnsinn…

20. Oktober 2011

… oder: wir drehen durch: Und zwar alles durch die Flotte Lotte.

Nachdem wir nun die erste Ferienwoche damit verbracht haben, uns die Köpfe zu zerbrechen, wohin wir in der zweiten Woche fahren wollen, ging dann auf einmal alles sehr schnell und schon übermorgen soll’s losgehen (vorausgesetzt der Hausvermieter meldet sich irgendwann noch bei uns…). Nun lagern hier aber noch kiloweise

Birnen (zum Teil schon gelottet…)

und Äpfel, die verarbeitet werden wollen und dann haben wir heute noch einen Riesensack

 

Quitten

geschenkt bekommen – wer einmal Quitten zerkleinert hat, weiß, dass es verwunderlich ist, dass ich die Tastatur überhaupt noch bedienen kann… Und morgen warten 10 geschenkte Himbeerbüsche darauf, einen Platz in der Erde zu finden – als ob es vor einem Familienurlaub nicht genug zu tun gäbe… Dafür sind wir mal wieder um etliche Gläser Apfelmus, Birnenmus, Birnenbabymarmelade (ohne Zucker) und ein Paar Flaschen Quittensaft reicher – wie wunderbar!

Übrigens waren wir vor ein paar Tagen herbstferienmäßig so richtig edel frühstücken und was begegnet uns da: Yarnbombing in Hannover:

Die Kröpcke Uhr

ist eingestrickt – zwar nur ein bißchen, aber immerhin…

Und noch etwas gibt’s zu zeigen:

den aktuellen Stand unseres sich fast täglich verändernden

Jahreszeitentischs…