Euch allen…

31. Dezember 2012

ein wunderbares neues Jahr, das es gut mit uns meinen möge!

Die große Liebe und ich haben gerade fein mit der kleinen Dame gespeist, letztere schlummert nun selig mit Kussel-Jesus und diversen anderen Figuren neben sich und nun geht unser Nähsilvester los – die Maschinen werden ins Wohnzimmer transportiert und morgen dürft Ihr gucken, ob wir drangeblieben sind oder uns doch vor den DVD-Player gefläzt (ich hab gerade im Duden nachgeguckt, man schreibt das tatsächlich so…) haben…

Habt einen schönen Abend und einen fröhlichen Jahresbeginn,

Eure Nina

Advertisements

Best of DIY 2012…

29. Dezember 2012

…dazu hat Caro aufgerufen – ich hab mich jetzt eigenmächtig daüberhinweggesetzt nur Genähtes zu zeigen, weil ich beim Durchstöbern meiner Jahresphotos an so viele Projekte erinnert worden bin – also halte ich mich einfach an den DIY-Titel und zeige Euch (nochmal) meine persönlichen Lieblingsprojekte des Jahres – in keinerlei Chronik – wild bunt durcheinander:

Kroko

…was lange währt… mein Krokodil-Projekt…

Kranz

…der Geburtstagskranz für die kleine Dame…

SAM_1204

…die Tafellack-Matrjoschkas

SAM_1208

…die Entdeckung der Grönö-Bezüge…

SAM_1305

…das erste Jersey-Kleid

SAM_4619

…die ganze Familie macht Sauerkraut

SAM_4830

…die Entdeckung des Wollfilz 1…

SAM_5222

…die Entdeckung des Wollfilz 2…

SAM_5337

…der Kusseljesus

Samenbombenfertig

…der Frühling der Samenbomben

Schwimmflügel

…die Schwimmflügeltäschchen – fluchend aber glücklich…

Tischdeckenschürze

…viele Schwedenschürzen

Unbenannt (3)

…und meine treue Apfelwiesenbegleiterin

Meine Güte, ich freu mich schon auf die Projekte 2013 – die große Liebe und ich planen ein Näh-Silvester – wenn das Jahr so weitergeht…cool…

Erst heute, nach Weihnachten, wurde Paulines Weihnachtsbaum zu dem, was er werden sollte – aber von vorne:

In jedem Winter steht in Paulines Garten eine Zuckerhutfichte, die tapfer im Garten meiner Eltern übersommert. Noch ist ihr die Ein-und Auspflanzerei nicht zu viel geworden, dem tapferen Nadelbäumchen. Zu Weihnachten wird sie immer mit dem gleichen Gebamsel geschmückt, dieses Jahr wollte ich mal etwas anderes. Mir schwebte eine grünrote Miniwimpelkette in perfekter Stoffauswahl vor – dazu sollte es aber nicht kommen, denn die kleine Dame zeigte sich hocherfreut, ihrer großen Schwester etwas zu nähen! Ganz eifrig suchte sie Stoffrest um Stoffrest hervor, ich schnitt mehr als unperfekte Dreiecke zu, um mit ihrem Tempo mitzuhalten und kam dann auf die glorreiche Idee, dass ich ja den Fußanlasser ausstöpseln und sie auch noch den Start- und Stopknopf bedienen lassen könnte. Das kennt sie ja von der Stickmaschine. Himmel, hat dieses kleine, schöne Gesicht stolz ausgesehen… Nun aber zu ihrem Kunstwerk:

SAM_5249

…schade, ich hätte sie mal in ihrer Gänze photographieren sollen…

Paulines Baum

…hier begutachtet die Künstlerin nach dem Heiligabendgottesdienst ihr Werk…

Und heute, heute kam dann endlich das Paket, auf das ich seit langen Tagen gehofft, und das wirklich ewig unterwegs war…

SAM_5343

…die kleine Solarlichterkette… ich warte ja immer darauf, dass die Friedhofsverwaltung uns abmahnt, bei all dem, was wir uns an Eigenwilligkeiten erlauben, aber bislang ging’s gut – hoffen wir also auch mit dieser Lichterpracht auf weihnachtsgnädige Beamte…

Mein Blut für Jesus…

26. Dezember 2012

…die andere Nina hat so etwas Famoses gepostet, dass ich keine zwei Minuten nach dem Lesen ihres Blogs, gerüstet mit Stoffen und der kleinen Dame (die mit Vorliebe den Start- und seit heute auch den Farbwechselknopf an der Stickmaschine drückt), an derselbigen sass und einen…

SAM_5337

…Kussel-Jesus für die kleine Dame gemacht und mir zum ersten Mal einen 13×18 Rahmen gewünscht habe. Unser aus einem Kinder-Nickipullover meines Bruders upgecycelte Jesus misst immerhin stolze 14 cm – und ist so kuschelig, dass ich ihn gar nicht aus der Hand legen möchte.

Heute Nachmittag haben wir Jesus dann bei Omiopi vergessen, und da ich nicht abschätzen konnte, wie groß das Drama beim Bemerken des Verlustes sein würde, habe ich mich eben nochmal für einen Zwillingsjesus an die Maschine gesetzt. Und prompt meinen…

SAM_5334

…Mittelfinger mit eingestickt – auaauaaua! Jetzt sieht er nach dem Ablecken des Blutes eigentlich noch viel beeindruckender aus – man sieht so richtig den Verlauf des Stichs durch die Fingerkuppe. Es tippt sich auch ganz anders… Aber der Kusselzwillingsjesus war mein Märtyrerinnentum wert. Absolut!

Ach ja, unser Weihnachten war wunder-voll, dazu bald mehr! Liebe Grüße, Eure Nina

Weihnachtsgeschenke Teil 2

24. Dezember 2012

…die ich bislang nicht zeigen konnte, gibt’s jetzt:

SAM_5222

…die Fotohülle für die große Liebe aus Designfilz von hier und einer Stickdatei von hier. Ein für mich sehr aufregendes Projekt, da ich mit Wollfilz noch gar keine Näherfahrungen gemacht habe, aber den habe ich nicht zum letzten Mal verwertet…

SAM_5239

…und noch etwas Selbstgemachtes für die große Liebe: Eine Josipa ganz nach Ihren Farb- und Stoffwünschen. Ich habe mich dabei zum ersten Mal mir Regulatoren abgekämpft – hab’s zu guter Letzt aber doch noch begriffen…

SAM_5219

…der Buchkalender für’s Papili! Krisenherd meiner Eltern: Meine Mutter findet das schwarze Ding in der rot-weissen Küche äußerst augenunfreundlich, mein Vater braucht ihn aber vor Ort. Wunsch meiner Mutter: Ein roter Bezug muss her. Damit mein Vater sich aber nicht mit Vichykaros oder Blümchen auseinandersetzen muss, rettet uns alle diese grandiose Stickdatei. Er ist passionierter Radfahrer und gleicht dem gestickten Cyclist wie ein Ei dem anderen!

SAM_5235

Das zweite selbstgemachte Papaschenk: Ein Tischläufer aus einem Heiligtum: Diese Decke hat mein Vater aus seinen 4 Jahren in Istanbul, Ende der 60er Jahre, mitgebracht, im Laufe der Jahrzehnte geriet er in Vergessenheit und irgendwann nähte eine Freundin meinem Bruder einen Pullover daraus. Der wurde jetzt von mir erneut upgecycelt und ziert nun den Tisch im Fernsehzimmer meines Vaters.

Ach ja, glaubt ja nicht, ich hätte am Heiligen Abend gepostet… das war alles vorbereitet! Trotzdem wünsche ich Euch von Herzen frohe Weihnachten und dank‘ Euch für’s immer wieder Vorbeischauen…

Weihnachtsgeschenke Teil 1…

23. Dezember 2012

Juchhe, die ersten Weihnachtsgeschenke sind verteilt – die große Liebe hat bei meiner Arbeit Weihnachtsfrau gespielt und…

SAM_5228

…den Kolleginnen im Zuge des „Trinkt-mehr-Wasser-Modus“ personalisierte Wassergläser vorbeigebracht! Erst am Abend vorher fiel mir auf, dass ich gar nichts zum Füllen hatte – dank des neuen Stanzers habe ich schnell noch gestanzt und statt der 27. Tüte Kekse Geschenkanhänger in die Gläser gefüllt…

Die kleine Dame verschenkt neben den bereits gezeigten Transparentpapiersternen unseren neuen Spaß: Schlüsselanhänger aus Schrumpffolie – Shrinky Dinks heißen diese – garantiert aus Amerika kommenden – Plastikfolien, die man bemalen und dann im Ofen bei 165° backen muss, dabei werden sie ganz klein und dick. Und während sie klein und dick werden, verhalten sie sich wie durchgeknallte Marsmännchen oder Amöben beim morgendlichen Räkeln – es ist ein großer Spaß dem zuzuschauen. Ein fertiges Kleindamenprojekt sieht dann z.B. so aus:

SAM_5237

…und davon haben wir eine Menge produziert…

So es ist später als spät, ich habe heute an der ersten Waldorfpuppe meines Lebens genäht und gestopft – weiß Knecht Ruprecht, ob wir sie noch bis übermorgen fertigkriegen… Aus der Mitte der Nacht schicke ich Euch einen erschöpften Gutenachtgruß! Eure Nina

Vorweihnachtsgeschenke…

19. Dezember 2012

…hach,  das ist schon schön, wenn die Briefträgerin vor der Tür steht und außer den wenigen bestellten Geschenken auch Vorabglück für mich dabei hat. So geschehen heute. Unser dänisches rot-weisses Kordelband ging rapide zur Neige, und ich habe mich auf die Suche nach preiswerteren Alternativen gemacht, bin fündig geworden und mit der Qualität mehr als zufrieden:

SAM_5224

…wollt Ihr auch? Dann guckt mal hier unter Schlachtbedarf (!)…

Einige Meter der Endlosrollen wurden gleich zum Weiterverschenken präpariert:

SAM_5233

…hätte ich in Lübeck mal mehr von den hübschen Spulen besorgt… Wie gut, dass unsere Fahrräder dort noch auf uns warten…

Und unter dem Motto, Dinge die die Welt nicht braucht, kam noch ein herrlicher Spaß:

SAM_5225

…den eigentlichen Anschaffungsgrund kann ich hier noch nicht verraten… wartet’s mal ab…