Winzigkeiten…

24. November 2015

…wir stecken ja gerade mitten in Schulentscheidungen. Regelschule, freie Schule oder Waldorf? Letztere hatte am Wochenende ihren Schulbasar. Wir haben also eine Prise Anthro-Luft geschnuppert und uns an herrlichen Werkeleien erfreut. Der kleinen Dame hatte es besonders ein kleines Walnussbaby angetan. Aus dem einen gekauften, wurden dann am letzten Sonntag noch mehr. Zusammen mit der Nachbarsfreundin (deren Babys es nicht mehr auf’s Photo geschafft haben, weil sie pünktlich zuhause sein musste), entstand ein kleiner…

2015-11-23_1448274794

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…Babyreigen…

2015-11-23_1448275503

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…mein Lieblingsbaby der kleinen Dame…

2015-11-23_1448275098

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…in meiner alten Kinderbettwäsche…

2015-11-23_1448275150

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…in kuscheligem Wollwalk…

2015-11-23_1448275313

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und gepunktet…

Es braucht nicht mehr als Holzperlen, ein bißchen Schafwolle oder Füllwatte, kleinste Stoffschnippsel und Walnussschalen. Und ist wirklich in der Klebevariante auch schon für kleine Händchen machbar! Nicht mehr lange, und sie zieren unseren Weihnachtsstrauss… Habt einen schönen Creadienstag! Eure Nina

Im letzten Jahr haben wir uns mit der Einkocherei ganz schön zurückgehalten, gab es doch noch so viele Vorräte die verbraucht werden wollten. Wir sind noch immer gut ausgestattet, aber der Inbegriff von Sommer im Glas sind für mich…

IMG_20150904_233627

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…eingeweckte Mirabellen. Und unsere Streuobstwiesenbäume trugen noch so fleißig, dass wir ganze 13 Gläser füllen konnten.

Ein paar Tage vorher hatten die kleine Dame und ich beschlossen, all die Waldbrombeeren, an denen wir auf dem Fußweg zum Waldkindergarten vorbeikommen, zu ernten… Und so pflückten und pflückten wir, ließen uns von Dornen, Brennesseln und Wespen ärgern und kochten anschließend…

IMG_20150903_114856

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…köstliche Brombeermarmelade, genau wir in meinem Lieblingskindheitspixi Jacob im Wald… Kennt das noch jemand? ich hatte und habe auch noch Jacob baut sich eine Höhle und Jacob ist krank. Wunderbar! Und auch von der kleinen Dame heißgeliebt…

Heute mittag klingelte es unerwartet an der Tür und unser Vermieter versüßte uns unseren Sonntag mit den Worten, wenn wir wollten, könnten wir gerne sein…

IMG_20150913_192123

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…Pfirsichbäumchen abernten, bei ihnen würde sie niemand essen und wir kochten doch ab und zu mal ein… Während ich mich für ein Sonntagsschläfchen ins Bett kuschelte, machten sich die große Liebe und die kleine Dame auf die Jagd… die erfolgreiche Jagd… Nun noch ein wenig nachreifen und dann kann’s losgehen mit dem Verwerten. Beim Rezeptstudium lief uns schon das Wasser aus allen Lefzen… Oder wie geht es Euch, wenn ihr an Pfirsich-Kokos-Crumble denkt…?

So viel Freude gehört einfach hierher! Habt morgen einen schönen Wochenstart! Eure Nina

So viel Schönes haben wir erlebt an diesem Wochenende. Ich hatte gestern schon ein bißchen verraten… Unser Städele hatte einen runden Geburtstag. Ich bin die Letzte, die auf irgendwelche öffentlichen Festivitäten rennt, normalerweise ist mir so etwas ein Gräuel, aber die Planer hatten für vier Vorstellungen sensationelle Hochseilartisten engagiert, es war atemberaubend und grandios, aber seht selbst (Achtung, Photomassen…)…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…der Jüngste, gerade mal neun Jahre alt…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…auf Stuhl und Schultern…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…mal eben ein Purzelbäumchen…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…oder gleich ohne Stange über’s Seil und in den Spagat…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…sonnige Radtour…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…auf dem Einrad…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…auf Stelzen…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…erweiterte Radtour…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und mehr als verdienter Schlussapplaus… Mit der Zugabe wurden die Nerven nochmal extra gekitzelt, denn da war das Publikum an der Reihe, naja, zumindest zwei davon… und für die beiden Mutigen ging es…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…huckepack durch die Luft…

Es war so so toll. Und am meisten begeistert hat mich, dass JEDER sich daran freuen konnte. Man hätte auch irgendeine Band einkaufen können, aber etwas das wirklich alle erreicht, das finde ich großartig für so einen Städele-Geburtstag…

Samstagabend ging es dann für die kleine Dame und mich (Ihr erinnert Euch… Strohwitweundwaise…) noch zur Walpurgisnacht ins Wisentgehege… Die kleine Dame, äh, entschuldigung, die kleine Hexe und die große Hexe kamen zu spät in die Besenschmiede um selber einen Besen zu binden, aber…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…die kleine Hexe bekam einen Fertigen (natürlich den schönsten von allen!!!) geschenkt…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…die kleine Hexe beobachtete die anderen Hexen beim Erlangen des…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…Besenreitdiploms…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…und stieg dann endlich selbst auf ihren Besen und machte sich auf den Weg zum…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…Walpurgisfeuer… von hier aus zogen alle kleinen und großen Hexen im Schein unzähliger Fackeln los durch das Wisentgehege… Der Elch kam ganz dicht an uns heran, und auch das Rotwild guckte verwundert und neugierig dem langen Zug hinterher…

Auf dem Heimweg erhaschten wir tatsächlich noch ein paar Blicke auf die Spätvorstellung unserer Hochseilartisten…

Sonntagfrüh, standen wir schon wieder  – diesmal in frohmachender Begleitung von Omiopi am…

20150503_125531

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…Seil. Windbedingt war es heute noch aufregender als gestern, und tatsächlich landeten zwei Artisten und ein Fahrrad im Netz… Ohnehin für alle ein Wunder, dass die Show überhaupt stattfand…

Mit Omiopi schmausten wir ganz fein und irgendwie war auch ein bißchen Paulinezeit, denn der Kinderchor sang zwei Lieder, die für mich sehr viel Paulinebedeutung haben. Eines davon war sogar das schonmal erwähnte Einschulungslied

Das Wetter hielt erstaunlich lange, erst der abendliche Teil fand dann in…

20150503_195421

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…strömendem Regen statt… In Ermangelung eines Regenschirmes musste die Kamera leider im Rucksack bleiben… Wer einen Eindruck erlangen will, klicke einefach hier oder da

Ach ja, wenn wir zwischendurch mal eine kurze Eventpause hatten, haben wir zwei uns ins Bett gekuschelt und auf dem Handy (das wollte die kleine Dame so)…

20150503_225441

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… rauf und runter geguckt…. Ihr wollt nicht wissen wieviele Folgen (normalerweise haben wir hier im Haus so’ne 30 Minuten Regel, ühüühü…)… Rechtfertigen kann ich das nur mit der Erkältung, gegen die die kleine Hexe, äh, Dame momentan kämpft… Und ich war so heidihigh, dass ich gestern Nacht, als die kleine Dame dann endlich schlief, am liebsten weitergeguckt hätte. Das war aber auch spannend… Und heute, im Zuge des Heidi-Marathons kurz vor der Zielgeraden, als Clara gerade im Begriff war, ihre ersten Schritte zu gehen, bemerke ich, wie angespannt die kleine Dame neben mir ist und sie auf einmal lautstark anfeuert: „Ja los, Clara, Du schaffst das!!!“ Hach, es war wunderbar. Morgen möchte die kleine Dame wieder mit Folge 1 anfangen… Mir graust es schon vor dem Moment, in dem ich ihr verklickern muss, dass Folge 2 dann aber erst am Dienstag an der Reihe ist… und wir auf einmal nicht mehr im Bett frühstücken und und und… Ach wir haben noch viel mehr herrlich unerlaubte oder zumindest unkonventionelle Dinge gemacht. Und ich verbuche das mal wieder unter der Kategorie „Erinnerungen schaffen“, die Kategorie macht uns beide nämlich meistens sehr sehr glücklich. Mit Bauch und Herz voller Freude und Dankbarkeit und einer Nase voll frisch gebackenem Brotduft gehe ich jetzt schlafen und wünsche Euch eine grandiose Woche! Alles Liebe! Eure Nina

P.S. Die neue Heidi find ich doof!

Nachdem wir heute schon um 8 Uhr durch’s Telefon mit „Der Mai ist gekommen“ von der Blaskapelle aus dem Omiopi-Dorf gegrüßt worden (eine wunderbare Kindheitserinnerung – die Kapelle zog den ganzen Vormittag durch unser Dorf, und mit jedem Schnaps schepperte der Maiengruß umso doller), konnte es ja nur ein guter 1. Mai werden…

Nach dem musikalischen Weckruf hielt uns nichts mehr im Bett, denn der Kinderflohmarkt in unserem Örtchen musste mit frisch gefülltem Kleindamenflohmarktportemonnaie nach Schön- und Gräuelheiten abgesucht werden… Und womit kamen wir zurück???

IMG_1801

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…mit dieser Fuhrpark ergänzenden Megaflitzer (lieblos abgelichtet beim spätabendlichen Zurückkommen)… Eigentlich als Geburtstagsgeschenk angedacht, gelange er durch ein Mißverständnis mit der großen Liebe schon heute unter den Fuß der kleinen Dame… Nun ja – die Strahleaugen war es wert…

Die große Liebe machte uns ein wneig später erneut zu Wochendstrohwitwenundwaisen und da auch die Omi dem Opi nicht nach Helgoland folgte, verbrachten wir einen sehr freudigen Freitag im Dreigenerationenmodus…

IMG_1761

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…wir durfte mit Alonso, dem neuen 12 Wochen alten Nachbarswelpen spazieren gehen…

IMG_1768

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…haben Dönekens mit dem Omimützengeschenk gemacht…

IMG_1775

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…haben alte Lieblingsspiele aus dem Keller erbeutet…

IMG_1772

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und ausdauernd ausprobiert…

IMG_1773

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…ich habe mich auch nach einer Woche noch immer über meinen allerersten selbstgenähten Proberock gefreut…

IMG_1785

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und erst bei der Gutenachtgeschichte haben wir gemerkt, dass es jetzt schon viel zu spät ist, um rauszugehen und einen Maien zu brechen… wie gut, dass die große Liebe vor ihrer Abfahrt noch in aller Eile…

IMG_1797

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…unsere Minibirke in einen Maibaum verwandelt hat…

Einen lustigen Mai wünsche ich Euch! Eure Nina

 

Cerealien im Ohr…

7. Oktober 2014

Ich hab mal wieder ein paar Cabochons gebastelt – für die Geschenke- und vielleicht irgendwannmal Verkaufskiste, aber auch ein neues Paar für mich. Natürlich wieder aus meiner Flow-fetz-Aktion

Voll Siebziger, voll ungesund, aber eine kulinarische Kindheitserinnerung…

DSC02005

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…(er-)kennt Ihr sie noch???

Frosties

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…zuckriger Tiger…

Kellogs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und unzuckriger Hahn…

Am Ohr zumindest lieb‘ ich sie… Habt einen prima CreadiensTag! Eure Nina

 

 

Nach einwöchiger Blogpause melde ich mich nun zurück. Ich bin noch immer geplättet über die Klickstatistik meinen letzten Post betreffend… Ich bin ja nun wirklich ein kleiner Bloghase, aber was da in der letzten Woche an Klicks kam, ist mir unverständlich. Zeigt mir aber auch, dass Pauline noch nach sovielen Jahren bewegt…

Heute kommt nun meine sehr verspätete Sonntagsfreude… ich habe mich am Sonntag und auch noch heute über einen wunderschönen Samstag herum um Hamburg gefreut.

Es begann erstmal mit Konsum…  vor sieben Jahren haben wir ganz durch Zufall auf einer Fahrt an die Ostsee im niedersächsischen Lübberstedt ein kleines, zauberhaftes Lädchen mit Namen Harry und Sally entdeckt. Vollgestopft mit Vintage-Herrlichkeiten und skandinavischen Zauberhaftigkeiten. Wann immer wir in den Norden fahren gibt es hier einen Zwischenstopp und freuen uns auf’s Einkaufen und Schnacken mit Saskia (und selbst außerhalb der Öffnungszeiten halten wir an und ergötzen uns am Schaufenster). Aus Harry und Sally ist mittlerweile die Krämerei Lübberstedt geworden, und ich habe, ohne große herumkrämern zu müssen, meine Herzstücke erstanden, die ich schon seit einiger Zeit im Onlineshop beliebäugelt hatte…

DSC01983

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…eine Sachensucherschatzkiste…

DSC01984

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und eine Pippibox in klein… hach hach, ich freu‘ mich!

Auch die kleine Dame ist voll auf Ihre Kosten gekommen…

IMG_20140920_112106

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…dass das bis zur Rückfahrt halten sollte, erwies sich als pure Augenwischerei…

Nach einer ausgiebigen Spielplatzpause im benachbarten Egestorf sind wir nach langem Stau im Konsumtempel Nr. 2 angekommen und haben dem Halstenbeker…

IMG_20140920_141105

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stoff und Stil einen Besuch abgestattet. Einen schönen Stoff habe ich entdeckt, aber ich war dermaßen erschlagen von den Massen (und weiter mussten wir auch…), dass ich mit leeren Taschen und unverrichteter Dinge herausgestürmt bin…

Kurz danach erreichten wir unser Ziel: Das Begrüßungsfest für ein kleines Mädchen einer befreundeten Regenbogenfamilie. Der Sommer zeigte sich nochmal von seiner besten Seite, als wolle er dem Herbst ein letztes Mal die Ätsch-Zunge herausstrecken.

Wir feierten ein fröhliches Sommerfest und die kleine Dame überraschte mich wieder einmal zutiefst, als jeder Gast einen Wunsch für das kleine Mädchen aufschreiben sollte. Ganz selbstverständlich holte sie einen vierten Zettel und sagte: Pauline braucht auch einen. Darauf ich: Und was wünscht Pauline? Die kleine Dame: Einen Engel. Und Gold. Und so…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…hängt an dem Wunschbaum nun auch  ein Wunsch von meiner Großen…

Es war ein ganz ganz schöner Ausflugstag. Es ist einfach herrlich mit meinen Beiden unterwegs zu sein und durch den Tag zu scharwenzeln… Sonntagsfreudig eben…

Habt es schön, Ihr Lieben! Eure Nina

…ich glaube, so intensiv habe ich die beiden Nikolaustage noch nie erlebt. Letztes Jahr, als die kleine Dame das Nikolausfest zum ersten Mal bewusst wahrgenommen hat, lag ich im Krankenhaus. Und auch wenn die große Liebe die gesamte Stiefelsession für mich gefilmt hat, war es doch diesmal ein einziges Fest. Gestern abend begann es schon. Wir wurden von der großen Liebe aus dem Wohnzimmer geschickt, und als wir wiederkommen durften, stand…

IMG_3381

…er da, der gute Nikolaus… Und dann haben wir alle Nikolausgedichte, -geschichten und -lieder zu hören und singen bekommen, die die große Liebe gefunden hat. Eine ganz besondere kleine Kerzenschein-Feierstunde…

Am Morgen war die Kleindamenaufregung groß. Unter dem Bett stand ein…

IMG_3382

…prallgefüllter Teller und vor der Tür dann auch noch der Stiefel (hat sie ein Glück, dass ihre Mütter unterschiedliche Traditionen mitbringen, so gibt es Teller UND Stiefel). Beim Stiefel habe ich leider nur noch gefilmt und kann Euch kein Photo präsentieren, aber über jede Mandarine und jedes noch so kleine Schokofimmelchen wurde rumgewundert. Sie kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Und noch der Kinderschneeschieber pünktlich zum ersten Schnee… Nachmittags gab’s dann auch noch den Stiefel vom Bäcker – Schlaraffenland…

Und weil wir wussten, dass dies ein extrem zuckerlastiger Tag werden würde, haben wir beschlossen, das Dekorieren und Zusammenpappen des…

IMG_3397

…Knusperhäuschens auch auf diesen Tag zu verlegen. Wenn schon, denn schon und dann ist’s irgendwie auch egal…

IMG_3398

…oder?

Mit den Zuckerfiguren hadere ich noch. Eingestellt war ich auf die Knusperhäuschenfiguren meiner Kindheit, aber die kleine Dame hat entschieden, grmpf…

Begleitet wurden diese beide schönen Tage natürlich wieder von wundervollen Briefmarken. Und einer Premiere: da wir nur eine 17er Gruppe sind, gab es tatsächlich verrückte Frauen, die sich bereiterklärt haben, zwei Marken zu gestalten. Ideengeberin dafür: Stefanie von Mirabellschönedinge, die uns gleich als erste gedoppeltes Behagen geschickt hat… Hab eine Riesenladung Dank dafür, dass auch wir 24 Marken bekommen und ich bin zutiefst beeindruckt von Deinen zwei so verschiedenARTigen Marken, die mir eine wie die andere so viel Freude gemacht haben! So so so toll!

Gestern…

IMG_3400

…verströmte die heiße Weihnachtsschokolade förmlich ihren Duft durchs ganze Haus… und heute…

IMG_3394

…konnten wir  – passend zum ersten Schnee – eine wunderbare Aussicht genießen. A pro pos erster Schnee: Die Kinder durften heute aufgrund von Xavers wildem Gepuste nicht in den Wald, sondern trafen sich in einer Turnhalle im Dorfgasthaus -.sowas gibt’s… Dazu muss ich nochmal erwähnen, dass wir im Nikolausglück schwelgend und Adventskalender öffnend erst um 10:00 Uhr dort eintrudelten. Ein Hoch auf unsere unschätzbar gelassenen Erzieherinnen. Aber zurück zum Schnee: Wir kommen nun also aus dem Dorfgasthaus ins Schneegestöber und die kleine Dame rastet vollkommen aus. Rast quietschend schneeflockenfangend über den Parkplatz, tanzt und lässt die Flocken in ihr Mündchen fliegen. Dieser Lebensfreude-Moment war viel zu schön um die Kamera zu zücken. Der gehört nur mir und der kleinen Dame und ich denke, ich werde ihn nie nie nie in meinem Leben vergessen. Ein kleines Denkmal bekommt er aber noch beim Freutag… Euch wünsche ich ein ebenso lebensfreudiges Wochenende und…

IMG_3380

… grinse noch ein bisschen den neuen Nikolaus an… Gehabt Euch wohl, Eure Nina