Ferienende…

31. August 2014

…eingekuschelt in meine Lieblingsdecke geht in diesen Stunden mein Urlaub zu Ende. Und dankbar und sonntagsfreudig blicke ich auf diese drei vollen und erfüllten Wochen zurück und freunde mich schonmal langsam mit dem Herbst an…

Aus Österreich habe ich fast täglich berichtet, von meinem Geburtstagsfest war zu lesen – wovon Ihr noch nichts wisst, das sind unsere Ostseetage und eine ganz besondere Begegnung  in München wo wir auf der Durchreise einen engen Familienfreund besucht haben, der uns mitten in München…

IMG_6624

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…in der Abenddämmerung zu einem Platz führte, an dem Biber leben. Und zwei von ihnen haben sich uns sogar gezeigt, das war wunderschön… Und ebenso waren auch die Dreigenerationenostseetage… Im Gegensatz zu unserem aktionistischen Bergurlaub ließen wir die Uhren Uhren sein und…

2014-08-26_1409070746

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…faulenzten dass die Schwarte wackelte…

Die kleine Dame…

2014-08-25_1408975476

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…entdeckte ihre Liebe zu Quallen, deren Resten (Oh Mami, das ist leider nur ein Rest…)

2014-08-29_1409310472

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und zu Piraten – “Mami, ich möchte eine Totkopfflagge haben”. Dass ich mir früher mal geschworen hab, keine Totenkopfartikel zu kaufen, wurde durch dieses zauberhafte “Totkopf” sofort außer Kraft gesetzt…

IMG_0085

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…wir haben fordernde Möwen gefüttert und ihre Hierarchien studiert…

IMG_0056

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…uns über kleine und große Schiffe gefreut…

IMG_0040

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und sind an ihm nicht vorbeigekommen… Auf Rügen hatte das Karlchen sich ein Bein gebrochen – so jenseits der Touristenströme ließ er sich außerhalb der Saison nicht blicken – zur bitteren Enttäuschung der kleinen Dame. Aber hier war er und sie war selig… Und was sind schon ein paar Stunden weniger am Strand gegen Kleindamenseligkeit… seufz…Und hey – ich habe mich getraut Kartoffelsackrutsche zu rutschen – dafür musste ich erst 40 werden – was für ein Spaß!

Ihr Lieben, habt eine gute Woche. Und sollte es auch für Euch die erste Arbeitswoche sein, wünsche ich Euch einen guten Start mit vielen frohmachenden Erinnerungen, wie ich sie mitnehmen darf. Ein Hoch auf diesen Sommer! Eure Nina

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schon 40?

24. August 2014

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…schon 40! Seit gestern! Und es hat gar nicht wehgetan, sondern ich hatte es traumhaft schön! Da es morgen nochmal für ein paar Tage dreigenerationig an die Ostsee geht, nur kurze Impressionen von meinem ganz schönen Tag:

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…ich hatte mir anstelle von Geschenken ein feines Mitbringbuffett gewünscht…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…hier seht Ihr die letzten Zentimeter meiner Geburtstagstorte, sensationell von der großen Liebe gezaubert…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…ich hatte zur Crafting Party geladen. Es wurde eifrig gewerkelt und ein paar Gäste haben tatsächlich Blut geleckt und waren gar nicht ans Feuer zu kriegen…

DSC01156

 

 

 

 

 

 

 

 

…mein einziges Ergebnisphoto: Ilkas Ohrringe…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…und Geschenke gab es trotzdem… Stellvertretend für viele ganz tolle hier mein Wikinger-Kubb von Ilka – selbstgebaut in mädchenrosa und Blümchen – ein Traum…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…es wurde geduldig Stockbrot gebacken…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…und während die Kinder mit den Nachbarszwillingen durch die Dunkelheit getollt sind, saßen wir noch, weitaus länger als ich es erwartet habe, regenfrei am Feuer, und ich habe es unglaublich genossen, in Freundschaft baden zu können. Für die Bloglesenden von Euch: Auch auf diesem Wege nochmal einen Herzensdank an Euch alle. Und an all die PäckchenschickerInnen und KartenschreiberInnen und MailerInnen, und AnruferInnen und an mich DenkerInnen und und und – Ihr seid toll! Und weil ich mich noch immer bauchlöchernd freue, ist das auch meine Sonntagsfreude. Bis bald – vielleicht gibt’s ja Postkartengrüße von der Ostsee… Eure vierzigjährige Nina

P.S. Wundert Ihr Euch über das neue Photoformat? Hängt mit einem Geschenk zusammen, über das ich demnächst berichten werde. Traumerfüllung und so… ahnt Ihr’s?

Am Ende unseres Urlaubs habe ich einen sehr gut vorbereiteten, durchdachten und persönlichen Artikel geschrieben und übers Handy veröffentlicht. Zu Hause angekommen, Computer eingeschaltet: Weg! Nur die Überschrift “Pfiati Pinzgau” war zu lesen… Egal, es stand drin, dass der Urlaub wunderschön war, obwohl ich nie in die Berge fahren wollte, es stand drin, dass ich vieles vermissen werde, wie z.B.

2014-08-17_1408285617

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…das Selbahnfahren und die…

2014-08-18_1408355263

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…wunderbaren Almwiesen mit all dem Frauenmantel und und und…

Es stand drin, dass es ein heilsamer Urlaub war, der mich mit Österreich versöhnt hat und es stand, glaube ich, sogar drin, dass ich mich auf ein nächstes Mal freue… Dann auch wieder mit dem Lied von Manfred Kindel im Gepäck, das uns wie nichts anderes durch diese besondere Zeit begleitet hat:

 

Hinter uns die Berge

über uns der Mond

unter uns der Felsen

wo der Otter wohnt

vor uns liegt der Fluss

und neben mir liegst Du

über uns die Sterne

hör’n dem Wasser zu…

Habt es schön! Eure Nina

Postkartengruesse Nr. 9…

18. August 2014

Unseren letzten  Tag haben wir voll und ganz ausgekostet. Wir waren noch mal…

image

…auf drei Gipfeln (mit der Seilbahn versteht sich…) und haben es dann doch noch gewagt uns mit dem Talschluss vertraut zu machen… Ihn zu meiden lag nahe… ein touristisches Eventparadies mit Hochseilgarten, Baumwipfelpfad und co, aber was uns sehr sehr lockte, war das…

image

…Teufelswasser, ein Wasserspielplatz der Extraklasse… und da wir ankamen,  als die Menschenmassen den Heimweg antraten, war es ein absoluter Traum. Ebenso wie die Wanderung zurück zum Auto. Alleine dieser Gegend wegen, lohnt sich ein Wiederkommen. Ich freue mich schon jetzt darauf im schönsten aller Bäche zu plantschen… Jetzt wird noch gepackt und morgen heißt es dann leider: pfiati Pinzgau…
Für heute wehmütige Grüße von Eurer Nina

Postkartengruesse Nr. 8…

17. August 2014

Ihr Lieben, ich bin im Endorphinrausch… ob das nun an der…

image

…Strahlesonne, der endlich zu sehenden Aussicht, oder dem Triumph über den Schweinehundsieg, der mich heute steilste Berge erklimmen liess, liegt, weiss ich nicht. Is ja auch egal. Ich war heute so dauergluecklich wie schon lange nicht mehr…

image

…vielleicht ham die mir auf der Alm auch was in meinen Halbliterhumpen Mangobuttermilch getan…

…in allerletzter Sekunde…

image

…erreichten wir die letzte Gondel ins Tal, wo wir unseren Füssen erstmal Erholung im eiskalten Brunnen gönnten… dass sie noch ordentlich kälter werden sollten, ahnten wir da noch nicht. Doch die große Liebe entführte uns mir nichts dir nichts auf die Grossglockner-Hochalpenstrasse… und so tuckerten wir auf 2500m Höhe dem Grossglockner entgegen…

image

…tappsten leichtbekleidet durch die Schneelandschaft und standen plötzlich vor ihm…

image

…dem Gletscher… eine atemberaubende Tour… Jetzt bin ich neugierig, was unser letzter Urlaubstag für Abenteuer bereit hält… Habt es schön… Eure Nina

Postkartengruesse Nr. 7

17. August 2014

Der morgendliche Versuch, den Schattberg zu erkunden, zerschlug sich…

image

…durch dichte Wolkenmassen und 3º Aussentemperatur… gestern hat’s hier oben sogar geschneit…
Also sind wir erneut zum Park der Sinne gepilgert…

image

…haben den Alpenblumen und Heilkraeuterpfad erkundet…

image

…hinter einem Wasserfall gestanden…

image

…und die kleine Dame hat fleissig beim T-Shirtmalen mitgewerkelt…
Kreativ waren sie und die grosse Liebe schon gestern. Angekündigt war im Dorf ein abendliches Kräuterfest anlässlich von Kräuterweih, vermutlich wetterbedingt war dies dann doch eher klein gehalten. Auf alle Fälle haben die beiden…

image

…uns einen Spätsommerherbstkranz gebastelt, nachdem wir den gestrigen Tag wandernd und…

image

…tiefe Schluchten…

image

…entdeckend verbracht haben… Nur noch zwei Tage… langsam macht sich Abschiedswehmut breit… immerhin sind zwei regenfreie Tage prognostiziert… drückt uns die Daumen… Eure Nina

Postkartengruesse Nr. 6

14. August 2014

Schon wieder haben wir heute das kleine Tal verlassen. Heute um in Leogang den Asitz zu entdecken. An der Bergstation befanden wir uns mal wieder in den Wolken und haben nichts, aber auch gar nichts gesehen. Das mutete fast schon novemberlich an… also zurück zur Mittelstation, zum Berg der Sinne-Gelände.  Zusammengestellt nach Ideen und Projekten von Hugo Kuekelhaus, gab es hier so viel zu entdecken.  Zu sehen, zu hoeren, zu fühlen und sogar zu schmecken, denn wir kamen gerade pünktlich zum Fladenbrotbacken für Kinder. Da wurde…

image

…mit Steinen Mehl gemahlen…

image

…kräftig geknetet und ausgemangelt…

image

…dem Werk hinterher geschaut…

image

…der Duft genossen…

image

…und beim Schmecken des köstlichen Backwerks noch dem Märchen “Das steinerne Brot” gelauscht. Unsere Sinne haben heute Kabolz geschlagen, bei all dem, was sie erfahren durften.
Dass uns der Regen mittlerweile fast schnuppe ist, brauche ich gar nicht erwähnen,  oder? In diedem Sinne, genießt die Sonne,  wenn sie bri Euch scheint… Beste Urlaubsgruesse von Eurer Nina

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.