Was für ein Wochenende…

3. Mai 2015

So viel Schönes haben wir erlebt an diesem Wochenende. Ich hatte gestern schon ein bißchen verraten… Unser Städele hatte einen runden Geburtstag. Ich bin die Letzte, die auf irgendwelche öffentlichen Festivitäten rennt, normalerweise ist mir so etwas ein Gräuel, aber die Planer hatten für vier Vorstellungen sensationelle Hochseilartisten engagiert, es war atemberaubend und grandios, aber seht selbst (Achtung, Photomassen…)…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…der Jüngste, gerade mal neun Jahre alt…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…auf Stuhl und Schultern…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…mal eben ein Purzelbäumchen…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…oder gleich ohne Stange über’s Seil und in den Spagat…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…sonnige Radtour…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…auf dem Einrad…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…auf Stelzen…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…erweiterte Radtour…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…und mehr als verdienter Schlussapplaus… Mit der Zugabe wurden die Nerven nochmal extra gekitzelt, denn da war das Publikum an der Reihe, naja, zumindest zwei davon… und für die beiden Mutigen ging es…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…huckepack durch die Luft…

Es war so so toll. Und am meisten begeistert hat mich, dass JEDER sich daran freuen konnte. Man hätte auch irgendeine Band einkaufen können, aber etwas das wirklich alle erreicht, das finde ich großartig für so einen Städele-Geburtstag…

Samstagabend ging es dann für die kleine Dame und mich (Ihr erinnert Euch… Strohwitweundwaise…) noch zur Walpurgisnacht ins Wisentgehege… Die kleine Dame, äh, entschuldigung, die kleine Hexe und die große Hexe kamen zu spät in die Besenschmiede um selber einen Besen zu binden, aber…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…die kleine Hexe bekam einen Fertigen (natürlich den schönsten von allen!!!) geschenkt…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…die kleine Hexe beobachtete die anderen Hexen beim Erlangen des…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…Besenreitdiploms…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…und stieg dann endlich selbst auf ihren Besen und machte sich auf den Weg zum…

SONY DSC

 

 

 

 

 

 

 

 

…Walpurgisfeuer… von hier aus zogen alle kleinen und großen Hexen im Schein unzähliger Fackeln los durch das Wisentgehege… Der Elch kam ganz dicht an uns heran, und auch das Rotwild guckte verwundert und neugierig dem langen Zug hinterher…

Auf dem Heimweg erhaschten wir tatsächlich noch ein paar Blicke auf die Spätvorstellung unserer Hochseilartisten…

Sonntagfrüh, standen wir schon wieder  – diesmal in frohmachender Begleitung von Omiopi am…

20150503_125531

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…Seil. Windbedingt war es heute noch aufregender als gestern, und tatsächlich landeten zwei Artisten und ein Fahrrad im Netz… Ohnehin für alle ein Wunder, dass die Show überhaupt stattfand…

Mit Omiopi schmausten wir ganz fein und irgendwie war auch ein bißchen Paulinezeit, denn der Kinderchor sang zwei Lieder, die für mich sehr viel Paulinebedeutung haben. Eines davon war sogar das schonmal erwähnte Einschulungslied

Das Wetter hielt erstaunlich lange, erst der abendliche Teil fand dann in…

20150503_195421

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…strömendem Regen statt… In Ermangelung eines Regenschirmes musste die Kamera leider im Rucksack bleiben… Wer einen Eindruck erlangen will, klicke einefach hier oder da

Ach ja, wenn wir zwischendurch mal eine kurze Eventpause hatten, haben wir zwei uns ins Bett gekuschelt und auf dem Handy (das wollte die kleine Dame so)…

20150503_225441

 

 

 

 

 

 

 

 

 

… rauf und runter geguckt…. Ihr wollt nicht wissen wieviele Folgen (normalerweise haben wir hier im Haus so’ne 30 Minuten Regel, ühüühü…)… Rechtfertigen kann ich das nur mit der Erkältung, gegen die die kleine Hexe, äh, Dame momentan kämpft… Und ich war so heidihigh, dass ich gestern Nacht, als die kleine Dame dann endlich schlief, am liebsten weitergeguckt hätte. Das war aber auch spannend… Und heute, im Zuge des Heidi-Marathons kurz vor der Zielgeraden, als Clara gerade im Begriff war, ihre ersten Schritte zu gehen, bemerke ich, wie angespannt die kleine Dame neben mir ist und sie auf einmal lautstark anfeuert: „Ja los, Clara, Du schaffst das!!!“ Hach, es war wunderbar. Morgen möchte die kleine Dame wieder mit Folge 1 anfangen… Mir graust es schon vor dem Moment, in dem ich ihr verklickern muss, dass Folge 2 dann aber erst am Dienstag an der Reihe ist… und wir auf einmal nicht mehr im Bett frühstücken und und und… Ach wir haben noch viel mehr herrlich unerlaubte oder zumindest unkonventionelle Dinge gemacht. Und ich verbuche das mal wieder unter der Kategorie „Erinnerungen schaffen“, die Kategorie macht uns beide nämlich meistens sehr sehr glücklich. Mit Bauch und Herz voller Freude und Dankbarkeit und einer Nase voll frisch gebackenem Brotduft gehe ich jetzt schlafen und wünsche Euch eine grandiose Woche! Alles Liebe! Eure Nina

P.S. Die neue Heidi find ich doof!

Advertisements

One Response to “Was für ein Wochenende…”


  1. […] der dann auf’s ganze Haus verteilt wurde, bekam. Die kleine Dame war beim letztwöchigen Städelefest in Anbetracht der Luftballonkünstler so aus dem in Häuschen, dass ich dachte, das krieg ich doch […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s