Sonntagsfreude… oder prima Basarwochenende…

16. März 2014

Eigentlich beginnt unser Wochenende ja immer schon am Freitag, denn da haben die große Liebe und ich frei. Und an diesem Wochenende haben wir den letzten Sonnentag so richtig ausgekostet! Mittags ein Restaurantbesuch (was bei uns extrem selten vorkommt…) und der Rest des Tages wurde am See verbracht. Menschenleer trotz Strahlesonne, buddeln, schlafen, Seele baumeln lassen und natürlich den Spielplatz unsicher machen. Es war herrlich. Und noch abends waren wir so pappsatt, dass wir nur noch eines wollten…

IMG_4183

…die letzte Pomelo der Saison schlachten und damit dem Winter endgültig Lebewohl sagen…

Samstag und Sonntag standen dann für mich in erster Linie im Zeichen des Waldkindergartenbasars – was für eine riesige perfekt organisierte Großveranstaltung. Samstag haben wir tausende von Klamotten, Spielzeugen, Schuhen und co vorsortiert (mein Fußgefühl hatte was von Marathonlauf von dem Gerenne durch die Turnhalle…) und kaum biege ich zuhause total platt um die Ecke, stehen da die große Liebe und die kleine Dame und warten auf mich, um die erste Tour mit dem Fahrradanhänger zu starten -. ein sehr  großer Spaß, mit dem Ende, dass ich den Abend unbeweglich mit hochgelegten Beinen faul knookend auf dem Sofa verbrachte… Der Abend brachte dann auch das geflügelte Wort Knooken ist ein Kackarsch (pardon…) hervor. Das ist ja echt eine famose Technik – aber selbst da bringe ich es fertig Maschen zu verlieren…

Samstag früh hat mir die große Liebe dankenswerterweise das Backen abgenommen (dafür hab ich auch ihre Basarschichten übernommen), und ich habe noch kleine Washitape-Fähnchen für die…

IMG_4189

…Hallongrottar (was auch sonst…?) gebastelt…

Ab zum Basar damit! Drei Stunden wildwühlende Wahnsinnsweiber beobachten, wohlwissend, wie oft ich schon zu dieser Meute gehörte, dann einen sehr schönen Nachmittag mit Omiopi verbracht, die tapfer die gesamte

IMG_4191

…Basarausbeute (hier nur ein kleiner Ausschnitt… *hüstel*…) bestaunt und zwei neu erstandenen Spiele mit der kleinen Dame ausprobiert haben, bevor es für mich dann wieder zur Warenrückgabe ging.

Und was war nun meine Sonntagsfreude?

Die eine ganz profan… materiell… schon seit ihrem ersten Geburtstag wollte ich der kleinen Dame den großen…

IMG_4190

Waldorf-Klangbaum schenken. Aber der Preis… gestern habe ich ihn noch vorm Basar einem Vater aus dem Kofferraum weggekauft. Für sage und schreibe 8 (in Worten: acht) Euro. Und zwar das große Exemplar. Wie neu, nur ein bißchen staubig… Die ganze Familie liebt ihn…

Der andere – ich habe mich über mich selbst gefreut. Sehr gefreut. Ich war ganz offen und plauderig und hatte ganz viel Spaß und schöne Gespräche mit den anderen Eltern. So, wie es auch vor Paulines Geburt war. Ein bißchen so, wie ich vor Paulines Geburt war. Ich glaube das war das erste Mal nach nun fast sechs Jahren, dass das ohne Anstrengung über einen größeren Zeitraum möglich gewesen ist. Ganz leicht…  Und das beglückt mich. Und ist eigentlich noch mehr als eine Sonntagsfreude. Und macht Lust und Mut auf mehr… In diesem Sinne wünsche ich Euch eine wunderbare, herzoffene Woche! Eure Nina

P.S. Sonntagsfreude Nummer drei: die kleine Dame, bezugnehmend auf’s  Naschen beim Backen der Hallongrottars: Omi, ich habe heute 26 Kilometer Marmelade gegessen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s