Kokos – Bananen – Pfannkuchen oder: Es begab sich aber zu der Zeit…

3. März 2014

…dass die kleine Dame und ich das Bett hüteten. Sie war noch nicht mal zum Futtern in die unteren Gefilde zu bewegen. Und überhaupt futtern… wer will das schon mit über 40 Fieber? Über mehrere Tage ging nur ein einziges Gericht: Pfannkuchen! Jeden Tag ein bißchen anders – immer ohne Zucker (ich bin noch immer dabei!), aber eine Sorte leckerer als die andere. Und die hier haben den Vogel abgeschossen:

Auf der Suche nach Kokos-Pfannkuchen bin ich auf diese geniale Grundidee gestoßen und habe das Rezept für uns leicht abgewandelt, da ich keine Lust auf hauchdünn ausbacken hatte – für diese Kunst war ich in den Tagen auch zu fiebrig. Bei und sahen die Pfannkuchen…

IMG_4064

…so aus und wurden so gemacht:

  • 400g Kokosmilch
  • 4 Eier
  • 150ml Mineralwasser
  • eine alte überreife Banane (zwei wären besser gewesen)
  • einen Schuss Agavendicksaft (könnt ihr bei zwei Bananen getrost weglassen)

alles pürieren und mit Mehl und 2 TL Backpulver „auffüllen“ bis der Teig die perfekte, eben nicht zu flüssige Konsistenz hat. Dann fröhlich backen und die Fertigen wie gehabt bei 70°C Im Ofen stapeln. Und weil’s so lecker ist, schick ich das „Rezept“ noch zu Katja und Ihrem Mmmmonday! Habt eine köstliche Woche, Eure Nina

2 Responses to “Kokos – Bananen – Pfannkuchen oder: Es begab sich aber zu der Zeit…”

  1. Polyxena1981 Says:

    Das werde ich nachmachen, klingt richtig toll

    Liebste Grüße zu dir🙂

  2. Katharina Says:

    Sieht lecker aus und hört sich noch leckerer an!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s