Was drinnen ist, wollt Ihr wissen…?

5. Januar 2014

2014-01-04_1388876802

…Ihr Naseweis, Ihr Schelmenpack… (ich kann mir nicht verkneifen an dieser Stelle zu erwähnen, dass die kleine Dame das Christkindgedicht wunderbar aufsagt. Nur riecht es bei ihr nie nach Äpfeln und Nüssen, sondern immer – ich betone: IMMER nach Kacka und Pipi – selbst Heiligabend…) Das wollt Ihr nicht wirklich wissen… In diesem (und noch einigen weiteren für die hochverehrten Kolleginnen) Glas befindet sich sündhaftes Oberschenkeldirektgold – eine Karamellcreme mit Meersalz… Und weil Sünden nicht bestraft, sondern verbreitet werden müssen, zumindest diese, kommt hier das Rezept:

  • 500g Rohrzucker
  • 400g Butter
  • 800ml Sahne
  • Meersalz nach Belieben

Lasst den Zucker in einem großen Topf karamellisieren und nehmt ihn dann kurz von der Kochplatte um liebevoll Butter und Sahne hinzuzufügen, aber ACHTUNG!!! Es könnte spritzen und der Zucker ist hölleheiß!!!

Jetzt nicht verzweifeln, der Zucker verwandelt sich schlagartig in eine den gesamten Topfboden bedeckende Steinwüste. Meine Gedanken überschlugen sich – Topf ruiniert, die guten Zutaten, was bekommen die Kolleginnen jetzt – Totalpanik!

Doch beruhigendes Zureden der großen Liebe brachte mich wieder auf die Spur (sie hat durchaus mehr Karamellerfahrung vorzuweisen als ich) und mit ausdauerndem Rühren vermischte sich tatsächlich alles zu einer sensationellen Karamellcreme. Ach ja, das Salz muss natürlich jetzt noch rein. Ich habe nicht daran gespart (etwa 4TL), aber das ist Geschmackssache. aber nochmal Obacht beim Abschmecken: heiß! heiß! heiß!

Dann in saubere Schraubdeckelgläser füllen, geduldigst warten bis alles abgekühlt ist und dann loslegen. Auf die Stulle, als Creme zum Backen, über Eis, zur Not auch mal einen Löffel so – Euch fällt garantiert was ein…

In diesem Sinne süße Grüße und sollte es morgen schon wieder den MMMMonday geben, wird das Schmierzeug dort auch noch verlinkt! Eure Nina

Advertisements

4 Responses to “Was drinnen ist, wollt Ihr wissen…?”


  1. Ich hab mal gesagt bekommen, dass man die Sahne in nem anderen Topf etwas vorkochen soll, dann ist sie schon heiß und das Karamell wird nicht sofort hart und löst sich schneller in der Sahne auf. Ich mach das immer (haha ich hab ja erst zwei mal Karamell gemacht) so, wenn ich es mache 😀


  2. Wow, Karamellsuchtlcreme schon nachgekocht – na das freut mich aber! Danke für den schönen Neujahrs-Nachmittag bei Euch! Bussi aus dem Süden!!!

  3. mickey Says:

    lecker karamellig. das liiiiiiiiebe ich! karamell liebt doch (fast) jeder, also kann man das auch gut verschenken. juhuuuuu. danke 🙂
    lg mickey


  4. […] war ein ganz großer Spaß, eine richtige Sonntagsfreude! Und ich freue mich schon auf die Erweiterung des Koffers – meine Mutter deutete da schon […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s