12 von 12 im Dezember…

12. Dezember 2013

Die letzten 2013er-12-von-12… Heute morgen dachte ich noch, ooch, ich mach heut nicht mit – heute steht ja gar nix Weltbewegendes auf dem Plan. Dann auch noch das Kameraladegerät verschollen und plötzlich, auf dem Weg zum Waldkindergarten…

2013-12-12_1386834673

…400 Schafe neben uns… Also das Telefon gezückt und zum ersten Mal Instagram ausprobiert. Macht ja schon Spaß… Und deswegen auf dem Rückweg…

2013-12-12_1386834828

…gleich noch mal geknippst… Sieht wundervoll dramatisch aus…

Wieder zuhause…

2013-12-12_1386836702

…Wäsche aufgehängt…

2013-12-12_1386838765

…mich wie jeden Tag wahnsinnig über meine Adventspost-Wertmarke gefreut, die heute von Susanne kam (ein Riesendankeschön von hier aus – hach, es ist so eine Freude!!!)…

2013-12-12_1386840222

…dann schnell die zweite Ladung Wäsche angeschmissen und bannig gestaunt über die Schaumentwicklung bei Nicht-Öko-Waschmitteln….2013-12-12_1386841343

…mein neu gewerkeltes Weihnachtsschwein an Ort und Stelle gebracht. Ich lieb’s! Und bedenkmale es beim heutigen RUMS!

2013-12-12_1386844746

…mal wieder den Kleindamenweihnachtsmann kontaktiert…

2013-12-12_1386848579

…an der Jahreszeit gezweifelt – eine frisch ausgesamte Cosmea in zweiter Generation…

2013-12-12_1386849085

…beim Abholen sind die Schafe noch da, aber der Kindergarten liegt in den Wolken. Der Himmel ist blauer als blau – wie war das doch mit der Jahreszeit?

2013-12-12_1386857686

…bei der Arbeit mit Weihnachtspräsenten beglückt worden…

2013-12-12_1386869082

…und last but noch least stelle ich Euch endlich meinen neuen Wegbegleiter vor. Ich mag das verbreitete Wort Sternenkinder nicht so, da Pauline für mich ein Sonnenkind ist. Die Idee, die hinter dem Sternenkinderband steckt, ein Symbol für das Himmelskind immer bei uns zu tragen, ist toll und verbindend. Nicht nur für die verwaisten Eltern, auch für Freunde, Angehörige und co – denn viel zu oft werden unsere Kinder totgeschwiegen. So sind sie sichtbar. Der ausgestanzte Stern  für Pauline, das ausgestanzte Herz für die lebenden Kinder, für die kleine Dame. Sie liebt das Band  und kommentiert immer wieder: Mein Herz, Paulines Stern. Und dann fängt die freche Rübe an in ihrem Herz zu pulen, grinst verschmitzt und sagt: Ich pule für Pauline in ihrem Stern. Und dann pult sie! Und ich weiß ja, wo es Nachschub gibt. Vielleicht kennt Ihr auch jemaden, der betroffen ist und sich über so ein Bändchen freuen würde – dann klickt doch hier!

Das war mein heutiger All-Tag, Jetzt schau ich mir Eure an! Habt ein schönes 3. Adventswochenende! Eure Nina

One Response to “12 von 12 im Dezember…”


  1. […] flattert… Ich arbeite am Runterschrauben… Mehr Upgecyceltes wie jeden Dienstag bei der anderen Nina und zum Creadienstag schleppe ich diesen Post jetzt auch noch. Atmet tief durch – wir haben […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s