Ich bin jetzt auch so eine… und: erste Kartoffelernte…

15. Oktober 2013

Ich hab’s getan – Handyvertrag gekündigt, neuen Vertrag ausgesucht und überlegt und überlegt – will ich wirklich so ein Ding, das nebenbei auch noch telefonieren kann? Will ich mich in die Reihe der debil tippenden und wischenden Bevölkerung gesellen? Ehrlich gesagt, weiß ich das bis jetzt noch nicht. Ich weiß nur, dass ich ein Telefon mit niedrigem SAR-Wert haben wollte. Und das hab ich jetzt. und ein neues Täschchen dafür: guckt mal:

IMG_2972

…Wollfilz mit Stickdatei von Urban Threads und Stoffknopf aus dem Lieblingssupermarkt!

Aber ich war heute auch noch ganz anders produktiv: Guckt mal:

…die Kartoffelernte stand an! Ich habe im frühen Sommer je drei Bio-Lindas in je drei 40l Universalkübel gesetzt. Ein paar Hornspäne dazu und das war’s. Und heute haben die kleine Dame und ich die wundervollen Knollen…

…ausgebuddelt!

…erst sah es so aus, als würden sie nicht für die Mittagsmahlzeit reichen…

…aber Kübel zwei und drei hatten noch mehr zu bieten…

…im nächsten Jahr setze ich einfach noch ein paar zusätzliche Kartoffeln pro Kübel.  Auf jeden Fall waren sie sensationell köstlich. Wir wollten sie eigentlich nur mit Butter und Salz essen, aber die Butter brauchte es gar nicht – eine extrem wohlige Mahlzeit. Und für morgen gibt es sogar noch einen kleinen Rest.  Ich freue mich aufs Verspeisen! Die kleine Dame war ganz verrückt nach den Babykartoffeln – die kleinste, die wir gefunden haben, hatte in etwa Erbsengröße…

Ob ich jetzt das Smartphonetäschchen oder die Kartoffeln in den Creadienstag reihe, dürft Ihr Euch aussuchen. Und sollte mich jemals jemand in einer unangemessenen Situation debil wischend ertappen, tauche er bitte mein smartes Telefon in Kartoffelerde, um mich zurück auf dieselbige zu bringen! Habt es bunt und freudig! Eure Nina

Advertisements

3 Responses to “Ich bin jetzt auch so eine… und: erste Kartoffelernte…”


  1. […] zu leiden, sorgt Euch nicht. Ich musste ein neues Täschchen fabrizieren, da mir die Nummer eins beim Aussteigen aus dem Auto im Dunkeln vor ein paar Tagen abhanden gekommen ist. Zum Glück ohne […]

  2. Nina Says:

    Woah, was? Einfach eine Kartoffel im Eimer auspflanzen? Ich bin schwer beeindruckt! Ich will jetzt auch Kartoffeln!
    Liebste, beeindruckte Grüße, Nina

  3. mizoal Says:

    Was für eine Ausbeute!!! Ich glaube, das mach ich nächstes Jahr auch mal.

    lg
    anke


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s