Computer ohne Router…

2. Dezember 2011

…schenken ordentlich Zeit zur Geschenkeproduktion, zeigen aber auch, wie verdammt integriert die virtuelle Welt in meinem Alltag ist… Ja, den Router hat’s erwischt, und nun dient bis zur Ankunft eines neuen, oder eines gemieteten oder eines gebrauchten (morgen tagen die große Liebe und ich zu diesem Thema) lediglich das kleine Groupon-Smartphone zum Mailschecken etc. An einem Blogeintrag habe ich mich  damit auch versucht, aber dieses Displayminigetippe macht mich wahnsinnig…

Langer Rede kurzer Sinn: Ich merke, dass mir das Bloggen gefehlt hat. Und meiner neuentdeckten Lust konnte ich auch nicht frönen: Pinterest.com sollte verboten werden… Ideen, Ideen, Ideen, unzählige gespeicherte „Lesezeichen“ und kaum Zeit sie umzusetzen. Immerhin habe ich die Muffin-Spiegeleier für unsere Eier in Senfsauce auprobiert – sehr fein, allerdings hatte ich sie mit den empfohlenen 25min eindeutig zu lange im Ofen. Das Eigelb steinhart und um den gesamten Eiermuffin eine dünne Schicht, die in etwa  die Konsistenz von Plastikfolie hatte…

Die Geschenkeproduktion läuft auf Hochtouren (so lange ich nach halbtägiger Arbeit und intensiver Zeit mit der kleinen Dame noch auf Hochtouren laufe…), aber davon kann ich ja jetzt noch nichts zeigen… Nur zwei Kleinigkeiten dürfen hier rein:

Eine weise Eule, für das Examen meiner langwöchigen Praktikantin, die nur schwarz getragen hat, und das war der schwarzlastigste Stoff, den meine Kinsten hergegeben haben…

Und eine

Susalabim-Krippe – für die Küche meiner Mutter – passend zu den neuen (von mir genähten) Küchengardinen – hier noch vor unserer Ostheimerkrippe, die allerdings noch einige Wochen lediglich von Ochs und Esel bewohnt wird. Maria sitzt derzeit noch hochschwanger auf ihrem Esel, etwas weiter rechts auf der Jahreszeitenkommode…

Heute dann endlich Plätzchenduft – backen bei der neuen Krippenbesitzerin (die große Liebe ist  für zwei Tage verreist). Die ganz klassischen Weihnachtskinderausstecherle. Und ganz ehrlich gesagt, die einzigen Weihnachtskekse, die mich wirklich glücklich machen, und die mir schmecken. Kein Schickschnack, kein Brimborium, einfach nur Kekse. Diese ganze Vielfalt von Klassikern und Exoten, von Anisplätzchen bis Zimsternen reizt mich nicht im Geringsten. Es gibt nur zwei wichtige Gebäcke in der Weihnachtszeit:

a) die Großpackung Herzen-Sterne-Brezeln aus dem A-Discounter

und unsere Weihnachtsausstecherle:

Dazu jedes Jahr die klassischen Abläufe. Erst werden ein paar „Krüppel“ auf’s Blech gelegt, weil der Teig noch zu weich ist und keine Form so aussieht, wie sie es soll. Aber das sind dann die Exemplare, die zuallererst verspeist werden. Irgendwann bekommen wir  Routine, haben aber ohnehin auch keinerlei Ambitionen Kunstwerke zu erschaffen. Nein, nur KEKSE! Ausstechen, mit Kondensmilch (bäh!) bestreichen und Zucker, Zuckerstreusel, Schokostreusel oder was auch immer da ist drüberstreuen, backen, fertig, glücklich sein!

Hier also meine Anleitung zum Glücklichfuttern – und dieses alte Familienrezept gibt’s nur hier:

Knetteig für Kleingebäck (ja, so steht das im selbstgeschriebenen Rezeptbuch)

– 500g Mehl

(die Maßangaben sind ein Hohn, selbst die doppelte Menge ist noch zuwenig…)

 2 getrichene TL Backpulver

2 Eier

200g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

250g Rama

(das ist ganz wichtig, irgendeine Edelmargarine hat uns schonmal den Weinachtsgenuss versaut – bei der Vierfachmenge…)

Dann bei 175° so lange backen, bis sie die gewünschte Farbe haben.

Und was an unseren Backtagen nie fehlt, sind Cornichons für hinterher…

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit und weiterhin eine schöne Weihnachtszeit und mal sehen, wann der neue Router da ist…

 

 

Advertisements

2 Responses to “Computer ohne Router…”


  1. […] sensationellsten Ausstecherle (Rezept: hier! meiner Kindheit in der Dose zu […]


  2. […] In Ermangelung von Nudelholz, Ausstechförmchen und co wurden es eben Kugelpatschkekse nach meinem Kindheitsglücksrezept.  Die große Liebe hatte schon vor Tagen das passende Zuckerdekorzeug gekauft… Wundert Euch […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s